Rotterdam ist sehr kompakt. Zumindest die Innenstadt kann man sehr gut zu Fuß erkunden. Das hat den Vorteil, dass man sich um keinen Fahrplan und keinen Parkplatz kĂŒmmern muss. Und man entdeckt immer viele Sachen, die einem sonst verborgen bleiben.

Auf lĂ€ngeren Strecken oder mit GepĂ€ck, ist ein motorisiertes Verkehrsmittel aber sehr angenehm. Und mit dem Fahrrad die Stadt zu erkunden oder mit dem Wassertaxi ĂŒber die Maas zu dĂŒsen, macht einfach Spaß.

Zu SpaziergÀngen in Rotterdam und dem öffentlichen Nahverkehr gibt es eine eigene Rubrik, alles andere findet sich hier.

 

Fahrrad

Die Radwege in Rotterdam sind zum allergrĂ¶ĂŸten Teil sehr gut und sehr sicher. Viele sind von der Fahrbahn komplett getrennt, es gibt eigene Ampeln und Wegweiser. Aufpassen sollte man etwas vor den Mofas, die teilen sich in den Niederlande die Radwege mit den Radfahrern. Auch mit Kindern ist das Radfahren kein Problem, zumindest wenn sie an das Radeln in einer Stadt etwas gewöhnt sind.

GrundsĂ€tzlich sollte man sein Fahrrad immer sehr gut abschließen, wenn man es abstellt. Es gibt auch mehrere FahrradparkplĂ€tze (fietsenstalling) in Rotterdam, teilweise sogar bewacht. Bei den meisten kann man sein Fahrrad dort kostenlos abstellen.

FahrrĂ€der können außerhalb der Hauptverkehrszeit ĂŒbrigens in der Metro gratis mitgenommen werden. Möglich ist das von Montag bis Freitag von 9 -16 Uhr und ab 18.30 Uhr, am Wochenende den ganzen Tag.

 

Fahrrad mieten
Rijwielshop Rotterdam CS, unterirdischen Fahrradgarage am Hauptbahnhof.
Fahrradmiete: 8,- Euro / Tag (50,- Euro Kaution), auch Kindersitze und E-Bikes sind erhÀltlich

 

 

Taxi

Die Taxis sind in den Niederlanden nicht einheitlich. Meist sind sie schwarz, aber das muss nicht sein, und auch ein Taxi-Schild haben nicht alle. Erkennen kann man Taxis aber auf alle FÀlle am Autokennzeichen, das ist nÀmlich blau.

Wie in Deutschland auch, stehen Taxis an bestimmten Punkten oder man ruft eines telefonisch. Es ist aber auch möglich ein Taxi unterwegs anzuhalten, wenn es frei ist. Erkennbar an einem beleuchtenden Taxi-Schild auf dem Dach, falls vorhanden.


Einige feste Taxi-StÀnde in Rotterdam:

  • Hauptbahnhof Rotterdam Centraal
  • Airport Rotterdam The Hague
  • Eendrachtsplein
  • Schouwburgplein
  • Bijenkorf
  • Zuidplein
  • Alexandrium

 

Kosten Taxi

Der Preis einer Taxifahrt setzt sich aus 3 Komponenten zusammen, aus dem Einstiegstarif, der Strecke und der Zeit. Die maximalen Tarife sind gesetzlich festgeschrieben und liegen 2016 bei: 2,97 Euro Starttarif + 2,18 Euro pro Kilometer + 0,36 Euro pro Minute. Dies sind die Tarife fĂŒr ein normales Personenfahrzeug, die Tarife fĂŒr Kleinbusse sind teurer. ZuschlĂ€ge fĂŒr GepĂ€ck oder Nachtfahrten gibt es ĂŒbrigens nicht.

 

 Viel Spaß mit dem schnellen Wasser-Taxi in Rotterdam

 

Wasser-Taxi

Nicht nur eine sehr flotte Art in Rotterdam rumzukommen, sondern wohl auch die, die am meisten Spaß macht. Am Fluss entlang und in den anliegenden HĂ€fen gibt es ungefĂ€hr 50 feste Anlegestellen, die angefahren werden können. Auch weiter entfernte Anlegestellen, wie z.B. Kinderdijk oder Hoek van Holland sind möglich. Es werden einfache Fahrten und auch Rundfahrten angeboten. Es gibt schnelle Taxis in Schwarz-Gelb und etwas langsamere Klassiker in HolzausfĂŒhrung.

Der Fahrpreis wird pro Person und Fahrzone berechnet und liegt zwischen 4,50 und 10,- Euro. FĂŒr Gruppen zwischen 7 und 12 Personen und ab 13 Personen wird es etwas gĂŒnstiger.

Vom Leuvenhaven im Zentrum bis zum Euromast zum Beispiel braucht das schnelle Wasser-Taxi mit seinen maximal 50 km/h gerade mal 5 Minuten. Die 4,50 Euro fĂŒr die Fahrt pro Person sind kein SchnĂ€ppchen, aber die Fahrt ein großes VergnĂŒgen.

 

FĂ€hrdienst Hotel New York, Wilhelminapier
RegulÀrer FÀhrdienst alle 15 Minuten mit dem klassischen Wasser-Taxi vom Hotel New York bis zum Veerhaven.

Kosten: Erwachsene 3,- Euro und Kinder bis 12 Jahren 1,50 Euro

 

 

Wasserbus / Aqualiner

FĂŒr grĂ¶ĂŸer AbstĂ€nde kann man den Wasserbus, den Waterbus, nutzen. Es gibt weit weniger Haltestellen als fĂŒr das Taxi, der Waterbus oder Aqualiner wird eher fĂŒr die angrenzenden Orte genutzt.

Eine Fahrt bis nach Dordrecht ist möglich oder ein Ausflug nach Kinderdijk. FĂŒr eine Fahrt kann man seine OV-Chipkarte nutzen oder an Bord eine Fahrkarte kaufen. FahrrĂ€der können ohne Mehrkosten mitgenommen werden.

 

Abfahrtsstelle in Rotterdam: Willemskade neben der ErasmusbrĂŒcke; von dort nach Katendrecht und nach Heijplaat oder nach Dordrecht ĂŒber Ridderkerk und Alblasserdam.
Kosten: je nach Abstand zwischen 2,- und 6,- Euro einfache Fahrt, Kinder und Rentner erhalten Rabatt;
Tageskarte: Hop-on / Hop-off 13,- Euro

 

 

Diese Seite von nach-rotterdam.de weiterempfehlen und teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn